Statthäuser
Forchheim

„Statthäuser Forchheim – Leben findet statt“ – unter diesem Motto entwickeln Brückner Architekten im Auftrag der Sparkasse Forchheim städtisch wertigen Wohnraum auf fünf Gebäudeteilen. Der Entwurf von Brückner Architekten folgt den Gestaltungsprinzipien der Stadt Forchheim und setzt diese modern in Kontext.

Die Kubatur der Häuser wird mit Vor- und Rücksprüngen gegliedert. Die Rücksprünge an der Straßenseite schaffen Vorgärten und Plätze und dienen durch extensive Begrünung als Abschirmung und Auflockerung. Zum Süden hin terrassieren sich die Wohnungen ab, sodass für fast jede Wohnung ein Dachgarten bzw. Garten entsteht. Die Dachterrassen auf der Südseite zeichnen sich durch einen ganztägigen Sonneneinfall aus. Zwei Tiefgaragengeschosse sorgen für die erforderliche Zahl von Stellplätzen.

In den fünf Gebäudeteilen ist ein Wohnungsmix aus 43 Wohneinheiten, die sich in 2- bis 4-Zimmer Wohnungen sowie Stadthäuser gliedern, geplant. Alle Wohnungen sind unterschiedlich programmierbar und bieten eine sehr hohe Individualität. Durch einen zwischen den Gebäudeteilen angelegten Stadtgarten entsteht eine grüne Lunge vor den Toren der Altstadt. Die flächenbündigen Fenster in den Putzfassaden spiegeln das Grün der umliegenden Bäume, was ein Wechselspiel zwischen realer Begrünung und Spiegelung und Reflexion hervorruft.